Mit dem Handy bezahlen

Beim Einkaufen den Geldbeutel vergessen? Gar kein Problem! Wenn Sie kein Bargeld oder Kreditkarte zur Hand haben, geht das Bezahlen an der Kasse nun bequem mit Handy. Natürlich alles kontaktlos und ohne komplizierte Einrichtung. Erfahren Sie jetzt mehr darüber, wie Sie Ihre Einkäufe mit dem Handy zahlen können, welche Handys dafür verwendet werden können und wie sicher diese Zahlungsart wirklich ist.

Wo kann Ich mit dem Handy bezahlen?

 

Nachdem kontaktloses Bezahlen immer beliebter wird, wächst auch die Möglichkeit für Mobile Payment stark an. Mit Hilfe der NFC-Technologie (Near-Field-Communication) kann man nun an vielen Orten mit seinem Smartphone bezahlen.

Online

Um beim Online-Shopping einfach mit dem Handy zu bezahlen, werden mittlerweile viele verschiedene Apps angeboten. Diese sind in der Regel mit einer Kreditkarte oder einem Girokonto verknüpft. Dafür kann man Apps eines Kreditinstituts nutzen, jedoch gibt es auch andere Apps wie beispielsweise PayPal oder Payback Pay, um Ihren Einkauf online problemlos zu bezahlen.

im Geschäft

Noch hat man nicht in jedem Geschäft die Möglichkeit, mit einem Smartphone zu bezahlen, allerdings sollte es in den meisten Geschäften möglich sein, in dem auch Kartenzahlung angeboten wird. Dies ist in vielen großen sowie auch kleineren Handelsketten, Discountern und Geschäften der Fall. Um mit dem Handy zahlen zu können, muss das Geschäft Kassen mit NFC-Lesegeräten besitzen. Kassen, an denen das Bezahlen per Handy möglich ist, sind in der Regel mit einem Wellensymbol gekennzeichnet.

im Restaurant

Auch immer mehr Restaurants haben die Vorteile des Mobile Payments für sich entdeckt und bieten mehr und mehr die Möglichkeit an, mit dem Handy zahlen zu können. Auch hier muss das Restaurant dafür NFC-Lesegeräte besitzen. Da das Bezahlen mit dem Handy sehr schnell und unkompliziert geht, ist es sehr wahrscheinlich, dass in Zukunft immer mehr Restaurants ihren Kunden diese Bezahlmöglichkeit anbieten werden.

Wie funktioniert das Bezahlen mit Handy?

 

Der Prozess vom Bezahlen mit Handy ähnelt dem kontaktlosen Bezahlen mit einer Bankkarte. Allerdings braucht man hierfür eine App, um das Bezahlen an der Kasse möglich zu machen. Damit diese App auch auf Ihr Geld zugreifen kann, muss diese beispielsweise mit Guthabenkarten aufgeladen oder mit einem anderen Zahlungsmittel verknüpft werden, zum Beispiel mit einer Kreditkarte. Einige Apps machen es auch möglich, ein Girokonto zu verbinden. Hier werden die Zahlungen dann per Lastschrift abgebucht.

Wenn Sie in einem Geschäft per Handy bezahlen möchten, muss das Handy nur an das Lesegerät gehalten werden. Es ist wichtig, dass Sie die App zuvor eingerichtet haben. Bei höheren Summen wird nach einer Identifikation gefragt, um möglichen Betrug zu vermeiden. Dafür muss eine PIN-Nummer eingegeben werden, wobei auch die Bestätigung durch Ihren Fingerabdruck oder mithilfe von Gesichtserkennung möglich ist.

iOS

Sollten Sie Nutzer eines iPhones oder einer Apple Watch sein, können Sie mit Apple Pay bezahlen. Um diese App nutzen zu können, muss vorher eine Kreditkarte hinterlegt werden, welche anschließend mit Ihren Zahlungen belastet wird. Apple Pay hat einige Partnerbanken, mit dem der Service genutzt werden kann. Hierbei vergrößert sich die Zahl der Partner fortwährend.

Android

Viele Banken, wie beispielsweise die Sparkasse oder Deutsche Bank, haben eigene Apps fürs Bezahlen mit Handy entwickelt. Diese können Android Nutzer verwenden. Andere Banken hingegen arbeiten mit Google Pay zusammen, wie die Commerzbank oder BW-Bank.

Google Pay ist eine App, die mit Ihrer Kredit- oder Girokarte verbunden wird. Dies ist jedoch nur mit den Karten von Partnerbanken von Google Pay möglich.

Huawei

Auch Huawei bietet seinen eigenen Service für Mobile Payment an. Die App „Huawei Pay“ kann allerdings nicht von allen Huawei Smartphones benutzt werden. Momentan wird das Bezahlen nur mit QR-Code angeboten, jedoch möchte Huawei in Zukunft auch die NFC-Bezahlung möglich machen.

Samsung

Samsungs eigener Service „Samsung Pay“ kann nur von ausgewählten Samsung Handys verwendet werden. In Zukunft sollen auch Smartwatches von Samsung auf den Service zurückgreifen können. Im Vergleich zu vielen anderen Anbietern ist es bei Samsung Pay nicht zwingend notwendig, eine Kreditkarte zu haben. Mithilfe ihrer Partner Visa und Solarisbank soll es möglich sein, dass praktisch jeder Nutzer mit einem deutschen Girokonto den Bezahlservice verwenden kann.

Hierfür muss nur die App runtergeladen werden und nach abgeschlossener Registrierung kann mit dem entsperrten Handy an der Kasse gezahlt werden.

weitere Möglichkeiten

Während meistens die NFC-Technologie verwendet wird, ist es auch möglich, mithilfe von QR-Codes, Symbolen oder Zahlenreihen zu bezahlen. Der Code kann vom Kunden genannt oder vom Kassierer eingescannt werden. Zum Beispiel die Supermarktkette Netto hat hierfür eine eigene App. Das Bezahlen wird oftmals auch mit Sonderangeboten für den Kunden verbunden. Der Kunde kann dann beispielsweise mit PayPal oder per Lastschrift bezahlen.

Mit welchen Handys kann man online bezahlen?

 

Damit Sie mit Ihrem Handy bezahlen können, muss es einen NFC Chip eingebaut haben, damit Sie die NFC Apps auch nutzen können. Allerdings gilt dieser Chip heutzutage bei den meisten Smartphones als Standardausstattung.

Welche Apps gibt es, um mit dem Handy zu bezahlen?

Mittlerweile werden viele verschiedene Apps zum Bezahlen mit Handy angeboten. Diese kommen von den Handy-Anbietern, aber auch von den Banken selbst. Dabei spielt der Hersteller keine Rolle, denn mittlerweile gibt es für nahezu jedes Handy eine eigene App. Hier einige Beispiele:

Apple Pay (für iOS)
Google Pay (für Android)
Apps von Banken (z.B. „Mobiles Bezahlen“ der Sparkasse, „Deutsche Bank Mobile“ der Deutschen Bank)
Samsung Pay
Payback Pay
und viele mehr

Wie sicher ist es mit dem Handy zu bezahlen?

Sicherheit beim Bezahlvorgang ist wichtig. Denn so kann vermieden werden, dass Betrüger den Übertragungsvorgang ausnutzen, um sensible Daten abzugreifen oder sogar das Geld vom Konto abzubuchen. Daher stellt sich natürlich die Frage, wie sicher es ist, mit dem Handy zu bezahlen. So viel sei aber vorab bereits gesagt: mittlerweile gilt diese Zahlart als eine der sichersten überhaupt.

Datenschutz

Um genau zu wissen, was mit Ihren Daten passiert, ist es generell wichtig, die Datenschutzhinweise Ihres Anbieters zu beachten. Während bei dem Bezahlprozess keine Bankdaten übertragen werden, wird jedoch möglicherweise Ihr Kaufverhalten mit dem Anbieter Ihrer App geteilt. Basierend auf Ihrem Kaufverhalten und Ihren Präferenzen wäre es den Apps somit möglich, zielgerichtete Werbung zu erstellen.

Welche Daten werden überhaupt erhoben?

Weder der Händler, den Sie bezahlen, noch Apple oder Google werden von Ihren Kartendaten erfahren. Das liegt daran, dass Ihre Karten in den Apps verschlüsselt hinterlegt werden. Auch das Smartphone selber wird keine Kartendaten erheben können. Das einzige, was Apps wie Apple Pay oder Google Pay herausfinden können, sind Informationen über Ihr Kaufverhalten.

Während Apple bekannt gegeben hat, dass sie zu den von Ihnen getätigten Transaktionen keine Daten speichern, kann Google Daten zu Ihren Käufen erheben. Dies wären beispielsweise die Summe, die Sie bezahlt haben und an wen Sie gezahlt haben.

Wie sicher ist ein Handy?

Generell gilt das Bezahlen mit Handy als relativ sicher. Mittlerweile hat diese Bezahlmöglichkeit die gleiche Sicherheit wie die kontaktlose Kartenzahlung erreicht. Dies liegt auch daran, dass die NFC-Technologie, die überwiegend beim Bezahlen verwendet wird, eine hohe Sicherheit aufweist. Vorteilhaft ist auch die niedrige Entfernung zwischen dem Handy und Lesegerät beim Bezahlen. Das macht es möglichen Betrügern schwieriger, in die vorgehende Datenübermittlung einzugreifen.

Um noch mehr Sicherheit zu gewährleisten, muss bei Käufen mit höheren Summen (ab 25 Euro) Ihre Identität bestätigt werden. Dies kann mithilfe von einem PIN-Code, Fingerabdruck oder Gesichtserkennung erfolgen.

Wie bei einer normalen Kredit- oder Girokarte auch sollte das Handy mit einer PIN gesperrt werden, um sich bei Verlust oder Diebstahl vor möglichem Betrug zu schützen.

Wie unterstützt mich abilita.de dabei mit dem Handy zu bezahlen möglich zu machen?

Das Bezahlen mit dem Handy kann sehr schnell, einfach und unkompliziert sein. Mit den vielen verschiedenen Möglichkeiten und Apps auf dem Markt kann es schwierig werden, die Richtige auszuwählen. Damit Ihre Kunden in Zukunft bequem und schnell per Handy bezahlen können, bietet abilita.de auch diese Zahlart an. Damit sind die wichtigsten Zahlarten bei abilita verfügbar. abilita. das rechnet sich.

Über den Autor

Peter Lindenmayer ist Gründer und Geschäftsführer der abilita GmbH. Er verantwortet seit 2004 insbesondere die Bereiche Unternehmensstrategie sowie Marketing und Vertrieb. Dabei kann er auf über 15 Jahre Erfahrung in den Bereichen Forderungsmanagement, eCommerce, Online-Payment, Risikomanagement und Business Development zurückgreifen.