Online-Bezahlsysteme

Was sind Online-Bezahlsysteme und welche gibt es?

Immer mehr Verbraucher tätigen ihre Einkäufe online. Als Händler ist es wichtig, dass Sie verschiedene Online-Bezahlsysteme für Ihre Käufer anbieten. Um vermehrte Kaufabbrüche zu vermeiden, sollten Sie möglichst viele Online-Bezahlsysteme zur Verfügung stellen. Bieten Sie Ihren Kunden unterschiedliche Online-Bezahlsysteme an, kann dieser die Bestellung mit der von ihm präferierten Zahlungsmethode abschließen.

Doch was genau sind Online-Bezahlsysteme? Und welche Online-Bezahlsysteme gibt es in Deutschland? Erfahren Sie hier auf abilita, ob Online-Bezahlsysteme sicher sind und warum sie für Ihren Online-Shop wichtig sind.

 

1. Was sind Online-Bezahlsysteme?

Nach dem Abschluss eines Kaufvertrags muss der Käufer die Ware oder den Service bezahlen. Bei einem Online-Shop werden hierfür Online-Bezahlsysteme benötigt. Diese sorgen dafür, dass der Kunde alle notwendigen Daten für die Zahlung übermitteln kann.

Abhängig von der gewählten Zahlungsmethode erfolgt die Zahlung dabei über einen Dienstleister wie zum Beispiel PayPal. Solche Online-Bezahlsysteme überweisen die geforderte Summe an Ihren Online-Shop und ziehen es vom Girokonto des Kunden ein. Alternativ kann der Kunde auch eine Kreditkarte nutzen oder sich über sein Online-Banking einloggen und so die gekaufte Ware überweisen.

2. Was sind die beliebtesten Online-Bezahlsysteme in Deutschland?

Es gibt zahlreiche Online-Bezahlsysteme, welche sowohl in Deutschland als auch weltweit verfügbar sind. Während der Kauf auf Rechnung bereits eine lang bewährte Zahlungsart ist, werden auch Online-Bezahlsysteme wie PayPal immer beliebter. Viele Käufer entscheiden sich für solche Online-Bezahlsysteme, da der Aufwand gering ist und die Rechnung schnell und unkompliziert beglichen werden kann. Die beliebtesten Online-Bezahlsysteme in Deutschland haben wir für Sie im Folgenden aufgelistet.

a. Kauf auf Rechnung

Der Kauf auf Rechnung stellt eine besonders einfache und somit auch sehr beliebte Zahlungsmethode für Käufer dar. Für Sie als Unternehmen ist dieses Online-Bezahlsystem jedoch sehr risikoreich. Hierbei wird die getätigte Bestellung samt Rechnung an den Kunden verschickt. Anschließend hat dieser die Möglichkeit, die Bestellung zu begutachten und zu testen. Ist der Kunde mit der Ware zufrieden und behält er diese, hat er in der Regel 14 Tage Zeit, um den fälligen Betrag dafür zu überweisen.

Viele Verbraucher entscheiden sich für dieses Online-Bezahlsystem, da keine vertraulichen Daten im Internet angegeben werden müssen. Zudem besteht die Option, die Ware zunächst in Augenschein zu nehmen und nur bei Zufriedenheit zu bezahlen. Somit erhalten Sie die Forderung erst Tage oder wenige Wochen, nachdem das Produkt versendet wurde.

Zahlt der Kunde die Rechnung fristgerecht, haben Sie in der Regel keinen Mehraufwand. Sollte der Käufer jedoch nicht zahlen, kann es Geld und Zeit kosten. In solchen Fällen muss ein Mahnverfahren eingeleitet werden, um das Geld einzutreiben.

Trotz des hohen Risikos, welches für Sie als Unternehmen besteht, sollten Sie nicht darauf verzichten, den Kauf auf Rechnung Ihren Kunden anzubieten. Denn diese Methode wird aufgrund der hohen Sicherheit von vielen Käufern präferiert. Das Fehlen dieser Zahlungsart kann in manchen Fällen gar zum Kaufabbruch führen. Darüber hinaus fallen bei diesem Online-Bezahlsystem keine Transaktionskosten für Sie oder für den Kunden an.


b. Kreditkarte

In Deutschland und international wird das Bezahlen mit Kreditkarte sehr häufig genutzt. Auch dieses Online-Bezahlsystem ist für Käufer sehr bequem, da lediglich die Eingabe einiger Daten, wie beispielsweise der Kreditkartengesellschaft und der Kreditkartennummer erforderlich ist. Damit ist der Bezahlvorgang für den Kunden abgeschlossen. Nun muss der Verkäufer den fälligen Betrag einziehen und die Bestellung versenden.

Somit erhält Ihr Kunde mit diesem Online-Bezahlsystem die Ware erst, nachdem er diese auch bezahlt hat. Es ist jedoch möglich, eine Rückbuchung einzufordern, sollte die Bestellung defekt oder unvollständig sein oder sollte der Kunde diese nicht erhalten haben.

Die Zahlung per Kreditkarte ist sehr einfach und schnell und wird auch international häufig genutzt. Daher sollten die Online-Bezahlsysteme in Ihrem Online-Shop auch diese Möglichkeit der Bezahlung umfassen. Da der Kunde hierbei jedoch vertrauliche Bankdaten eingeben muss, ist es sehr wichtig, für einen hohen Datenschutzstandard zu sorgen und Ihre Kunden vor Betrügern oder Phishing-Attacken zu schützen. Auch nachdem eine Bestellung abgeschlossen ist, müssen Sie die Daten der Kunden weiterhin sicher verwahren.

c. SEPA-Lastschriftverfahren

Das SEPA-Lastschriftverfahren weist viele Vorteile für Sie als Händler auf. Online-Bezahlsysteme wie das SEPA-Lastschriftverfahren sind mit niedrigen Transaktionskosten verbunden und bieten Ihnen als Händler eine erhöhte Planungssicherheit. Bei diesem Online-Bezahlsystem erteilt der Käufer Ihnen eine Einzugsermächtigung in Form eines schriftlichen SEPA-Mandats. Anschließend können Sie den fälligen Betrag vom Bankkonto Ihres Kunden abbuchen.

Um Kunden vor möglichen Betrügern zu schützen, haben diese zusätzlich die Möglichkeit, bei Ihrer Bank Widerspruch einzulegen, falls ein Betrag fälschlicherweise abgebucht wurde. Für den Käufer ist diese Zahlungsmethode sehr unkompliziert und schnell abzuwickeln.

Da für das SEPA-Mandat beispielsweise die IBAN des Käufers benötigt wird, besteht wie bei der Zahlung per Kreditkarte ein Risiko für Phishing-Attacken und Datendiebstahl. Aus diesem Grund sind auch hier gewisse Sicherheitsmaßnahmen notwendig, um die privaten und persönlichen Daten Ihrer Kunden zu schützen.

Ist das vom Kunden angegebene Konto nicht ausreichend gedeckt, kann die Abbuchung nicht stattfinden. Dies verursacht weitere Transaktionskosten. Um solche Fälle zu vermeiden, ist es möglich, im Voraus eine Bonitätsprüfung durchzuführen. Auf diese Weise können Sie mehr über das Zahlungsverhalten Ihres Kunden erfahren und einen sicheren Zahlungseingang sicherstellen.

d. PayPal

Die bekannten und von Kunden gern genutzten Online-Bezahlsysteme werden von PayPal komplettiert. Hier kann der Verbraucher ein kostenloses Online-Konto erstellen und dieses mit einer Kreditkarte oder mit einem Bankkonto verbinden. Anschließend kann das PayPal-Konto für Online-Käufe und mehr verwendet werden.

Wählt ein Kunde in Ihrem Online-Shop das Online-Bezahlsystem PayPal aus, wird dieser zu dessen Bezahlseite weitergeleitet. Dort muss sich der Kunde in sein persönliches PayPal-Konto einloggen und den Kauf bestätigen. Anschließend wird die fällige Kaufsumme vom Bankkonto abgebucht, oder die hinterlegte Kreditkarte entsprechend belastet.

Online-Bezahlsysteme wie PayPal sind für den Kunden eine schnelle und einfache Zahlungsmöglichkeit. Zudem bietet es eine gewisse Sicherheit, da keine Bankdaten an Ihren Online-Shop weitergeleitet werden.. Dennoch ist diese Zahlungsmethode für Phishing-Attacken anfällig, da die vertraulichen Bankdaten im PayPal Konto hinterlegt sind.

 

3. Sind Online-Bezahlsysteme sicher?

Viele Verbraucher machen sich bei Online-Einkäufen Sorgen um ihre persönlichen Daten. Tatsächlich besteht die Gefahr, dass Daten gestohlen und missbraucht werden können. Allerdings sorgen die meisten Online-Shops dafür, dass die Daten der Kunden sicher behandelt werden und nur verschlüsselt kommuniziert und verwahrt werden. Um sich vor Betrügern zu schützen, sollten Verbraucher starke Passwörter wählen, diese bestenfalls regelmäßig wechseln und keinen fremden Personen mitteilen.

Zudem besteht für Verbraucher die Gefahr, bei zu vielen Online-Einkäufen den Überblick über getätigte Zahlungen zu verlieren. Diese werden meist mit nur einem Klick betätigt, die Rechnungssumme wird jedoch oftmals zu einem anderen Zeitpunkt abgebucht. Dies kann unübersichtlichen Abbuchungen und zu finanziellen Problemen führen. Für Sie als Unternehmen kann es durchaus empfehlenswert sein, Bonitätsprüfungen durchzuführen. Dies gilt besonders für Online-Bezahlsysteme wie den Kauf auf Rechnung, bei welchem der Kunde erst nach Erhalt der Ware bezahlt.

4. Wie können Sie Online-Bezahlsysteme in Ihrem Online-Shop sicher machen?

Um das Vertrauen Ihrer Kunden zu gewinnen, müssen diese bei Einkäufen in Ihrem Online-Shop sicher sein. Besonders wenn Sie Online-Bezahlsysteme anbieten, welche die Angabe von vertraulichen Bank- oder Kreditkartendaten erfordern, sind gewisse Sicherheitsmaßnahmen unverzichtbar.

Als Händler müssen Sie dafür sorgen, dass Unbefugte und Betrüger die Daten Ihrer Kunden weder einsehen oder stehlen können. Mit Hilfe eines SSL-Zertifikats können Sie Ihre Online-Bezahlsysteme sichern und die Transaktionen Ihrer Kunden schützen. Dies ist für die Besucher Ihrer Webseite an der URL erkennbar (https:// anstatt ). Zudem wird in der Adresszeile des Browsers ein Schloss-Symbol angezeigt. Dies macht ersichtlich, dass es sich um eine sichere Verbindung handelt.

Dank dieser Maßnahmen sind potenzielle Kunden in Ihrem Online-Shop sicherer. Im Gegenzug erhöht sich die Bereitschaft, eines Ihrer angebotenen Online-Bezahlsysteme zu nutzen und persönliche Daten für den Abschluss der Bestellung einzugeben.

5. Warum sollten Sie verschiedene Online-Bezahlsysteme anbieten?

Im Internet haben Verbraucher zahlreiche Möglichkeiten, das von ihnen gewünschte Produkt zu kaufen. Ist ein Kunde nicht zufrieden mit dem Angebot Ihrer Online-Bezahlsysteme, wird er ohne großen Aufwand anderweitig fündig und bei einem anderen Händler bestellen.
Nicht zufriedenstellende Online-Bezahlsysteme oder eine mangelnde Auswahl ebenjener können die Kaufabbruchquote in Ihrem Online-Shop deutlich erhöhen. Aus diesem Grund ist es essentiell, verschiedene Online-Bezahlsysteme anzubieten. Besonders auf beliebte Zahlungsarten wie PayPal oder die Zahlung per Kreditkarte darf dabei nicht verzichtet werden.

Bieten Sie viele Online-Bezahlsysteme an, ist es wahrscheinlicher, dass der Kunde seine präferierte Zahlungsweise wiederfindet. Dies erhöht die Kundenzufriedenheit und die Anzahl abgeschlossener Bestellungen.

FAQ

Was sind Online-Bezahlsysteme?

Online-Bezahlsysteme werden genutzt, um Bestellungen in Online-Shops bezahlen zu können. Es ist empfehlenswert, Ihren Kunden eine Vielzahl an Online-Bezahlsystemen anzubieten, sodass diese ihre präferierte Zahlungsart auswählen können.

Welche Zahlungsarten sind online verfügbar?

Online-Einkäufe können mithilfe verschiedener Zahlungsarten bezahlt werden. Beliebt sind der Kauf auf Rechnung, die Zahlung per Kreditkarte, PayPal oder SEPA-Lastschrift.

Ist online bezahlen sicher?

Online-Shops müssen für gewisse Sicherheitsmaßnahmen sorgen. Die Webseite sollte ein SSL-Zertifikat besitzen und wichtige Kundendaten vertraulich behandeln und verschlüsseln.

Über die Autorin


Lisa Löw ist eigentlich gelernte Sport- und Fitnesskauffrau und landete über ein paar Umwege schließlich im Marketing und Vertrieb. Ihre Stärken – Kommunikationsfähigkeit und Kreativität – setzt sie bei abilita seit 2019 um: hier ist sie zuständig für die Unternehmenskommunikation, die Betreuung der Bestandskunden, die Neukundengewinnung und teilweise auch für die Inkassosachbearbeitung.