Payment Gateway

Was sind Payment Gateways und wofür werden diese benötigt?

Käufer haben meist eine große Auswahlmöglichkeit an Zahlungsmethoden, wenn sie ein Produkt oder Service erwerben. Besonders bei Online-Zahlungen ist es wichtig, dass persönliche Kundendaten sicher bleiben und vor Betrügern geschützt werden. Ein Payment Gateway sorgt dafür, dass Kreditkartendaten Ihrer Kunden verschlüsselt zu Ihnen gelangen. So kann die Transaktion reibungslos stattfinden und das Betrugsrisiko wird minimiert.

Doch wie funktioniert ein Payment Gateway und welche Kosten fallen dabei für Sie an? Erfahren Sie hier auf abilita, welche Payment Gateways es gibt und wie Sie den passenden Anbieter finden.

1. Was ist ein Payment Gateway?

Möchten Ihre Kunden Ihre Produkte oder Ihren Service erwerben, müssen sie dies mit der von ihnen bevorzugten Zahlungsmethode bezahlen. Gern wird hierbei auf die Kredit- oder Debitkarte zurückgegriffen. Damit die Transaktion sicher und problemlos stattfinden kann, wird ein Payment Gateway benötigt.

Das Payment Gateway ist dazu in der Lage, die relevanten Zahlungsdaten von Ihren Kunden zu erfassen und zu verarbeiten. Gleichzeitig hat ein Payment Gateway die Aufgabe, die Daten einer Kreditkarte zu schützen und zu verschlüsseln. So kann mithilfe des Payment Gateways sichergestellt werden, dass vertrauliche Kundeninformationen sicher zum Verkäufer gelangen.

Ohne ein Payment Gateway können Sie Zahlungen von Kunden per Kreditkarte nicht annehmen. Dabei ist ein Payment Gateway sowohl für Online-Zahlungen als auch für Zahlungen über ein mobiles Gerät notwendig.

2. Wozu wird ein Payment Gateway benötigt?

Payment Gateways sind besonders für Zahlungen von Online-Käufen wichtig. Hierbei ist das mögliche Betrugsrisiko deutlich höher als bei Zahlungen in einem Ladengeschäft vor Ort. Bei einem Online-Einkauf ist es nicht möglich, die Kreditkarte wie gewohnt an einem Zahlungsgerät durchzuziehen. Normalerweise muss der Kunde stattdessen zum Abschließen der Bestellung die Daten der Kreditkarte angeben.

Hierbei kann nur schwer kontrolliert werden, ob der Käufer auch der rechtmäßige Eigentümer der angegebenen Kreditkarte ist oder ob es sich möglicherweise um Betrug handelt. Ein Payment Gateway leistet an dieser Stelle Hilfestellung. Es leitet die privaten Kundendaten sicher vom Kunden zum Händler weiter. Die Daten werden hierbei verschlüsselt, sodass keine Betrüger an die relevanten Daten des Kunden gelangen.

Zusätzlich informiert das Payment Gateway darüber, ob das Kunden-Konto ausreichend gedeckts. Falls nicht, würde die Zahlung nicht durchgeführt.

 

3. Was sind die Kosten eines Payment Gateway?

Die Entwicklung eines Payment Gateways ist sehr aufwändig, weshalb Anbieter in der Regel Gebühren für die Nutzung erheben.
Die Kosten können je nach Anbieter variieren und werden zusätzlich oft an die Größe des Händlers und an die Anzahl der Transaktionen angepasst. Typische Kosten, welche bei der Nutzung von einem Payment Gateway anfallen, sind Transaktionsgebühren, eine Einrichtungsgebühr sowie regelmäßige Wartungsgebühren.

 

4. Wie funktioniert ein Payment Gateway?

Ein Payment Gateway wird genutzt, um private Daten Ihrer Kunden zu schützen und Transaktionen sicher durchführen zu können. Damit der Prozess des Payment Gateways starten kann, muss der Kunde zunächst ein Produkt oder einen Service auswählen. Anschließend legt er auf der Checkout-Seite die bevorzugte Zahlungsart fest.

Möchte Ihr Kunde per Kreditkarte zahlen, wird er dazu aufgefordert, seine Kreditkarteninformationen anzugeben. Dabei werden in der Regel der Name, die Kreditkartennummer, das Ablaufdatum und die 3-stellige Prüfziffer der Karte erfragt.

Diese Informationen gelangen anschließend zum Payment Gateway, welches diese verschlüsselt und dadurch die gesamte Transaktion sicherer gestaltet. Im nächsten Schritt werden die verschlüsselten Daten an das entsprechende Kartensystem wie beispielsweise Mastercard oder Visa gesendet. Diese kontrollieren erneut, ob möglicherweise ein Missbrauch vorliegt, oder ob ein Betrugsrisiko besteht.

Sind die Informationen geprüft, werden sie an die ausstellende Bank des Kunden weitergeleitet. Hier wird die Zahlung überprüft und genehmigt bzw. abgelegt. Bei einer Ablehnung wird der Kunde unmittelbar darüber informiert.

Das Payment Gateway wird ebenfalls über die Ablehnung oder Genehmigung der Zahlung in Kenntnis gesetzt. Anschließend wird diese Information an den Händler weitergegeben. Wurde die Transaktion genehmigt, kann der ausstehende Betrag bei der Bank des Kunden eingezogen werden.

5. Welche Payment Gateways gibt es?

Es gibt diverse Anbieter von Payment Gateways. Diese können sich unter anderem in der Datensicherheit und der Kostenstruktur unterscheiden. Wir haben einige beliebte Anbieter von Payment Gateways mit wichtigen Vor- und Nachteilen im Folgenden für Sie zusammengefasst.

a. Stripe

Ein sehr bekanntes Payment Gateway wird von Stripe angeboten. Dieses Payment Gateway kann mit einer optimalen Funktionsweise überzeugen. Es kann unkompliziert und sicher in Ihre Webseite integriert und bei Bedarf angepasst werden. Zudem können Sie mithilfe von Analysen einsehen, wie sich Ihr Geschäft und Ihre Verkaufsdaten entwickeln.

Stripe kann international genutzt werden und bietet das sogenannte One-Click-Checkout an. Hierbei werden die Kundeninformationen gespeichert, sodass der Kunde bei der nächsten Bestellung seine Daten nicht erneut eingeben muss und dadurch deutlich Zeit einspart.

Nachteilig ist, dass Stripe dem Kunden nur wenige Zahlungsmöglichkeiten anbietet. Die Auswahl ist begrenzt, wodurch sich die Zahlungsbereitschaft möglicherweise reduzieren könnte.

b. Amazon Pay

Amazon Pay kann mit einer besonders einfachen Bedienung überzeugen, welche sich positiv auf die Kundenzufriedenheit auswirkt. Auch für Sie als Unternehmen ist es einfach, Amazon Pay in Ihre Webseite zu integrieren. Bei Bedarf ist es ebenfalls möglich, die Struktur von dem Payment Gateway an Ihre Wünsche und Bedürfnisse anzupassen. Zusätzlich ist die Reaktionsfähigkeit des Anbieters sehr gut. So können Transaktionen besonders schnell durchgeführt werden.

Da Amazon eine große Markenbekanntheit hat und einen hervorragenden Ruf genießt, können auch Sie hiervon profitieren. Amazon ist bei den meisten Kunden bekannt und kann somit das Vertrauen und das Sicherheitsgefühl erhöhen. Das Payment Gateway kann leicht integriert und genutzt werden, wofür aktuelle Techniken zum Einsatz kommen.

Allerdings kann das Einrichten des Payment Gateway eine bestimmte Zeit beanspruchen. Dabei ist Ihr Online-Shop in der Regel für Ihre Kunden nicht zugänglich. Zudem sind die Gebühren von Amazon Pay oft etwas höher als bei anderen Anbietern. Dies kann jedoch je nach Ihrer individuellen Situation variieren.

c. Paypal

Ein weiteres sehr bekanntes und beliebtes Payment Gateway bietet Paypal an. Wie Amazon genießt Paypal einen sehr guten Ruf und hohe Bekanntheit bei Verbrauchern. Paypal weist eine optimale Funktionsweise auf und überzeugt mit einem sehr guten Betrugsschutz. Je nachdem, wie groß Ihr Unternehmen ist und wie viele Transaktionen stattfinden, erhalten Sie die passende Zahlungslösung für Ihre individuelle Situation.

Paypal hat eine gute Conversion-Rate vorzuweisen. Dies bedeutet, dass besonders viele Besucher der Webseite am Ende auch eine Bestellung durchgeführt haben. Dies ist möglicherweise darauf zurückzuführen, dass die Bestellung mit diesem Payment Gateway unkompliziert und leicht ist. Zusätzlich kann das Payment Gateway einfach in Ihre Webseite integriert werden.

Auch Paypal verlangt als bekanntes Payment Gateway relativ hohe Gebühren. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, sich über die anfallenden Kosten zu informieren und zu kalkulieren, ob dieses Payment Gateway in Ihr Budget passt.

d. Square

Das Payment Gateway von Square wird häufig offline, bei physischen Zahlungen vor Ort verwendet. Jedoch ist es auch möglich, das Gateway in Ihren Online-Shop zu integrieren. Für Ihre Kunden ist die Abwicklung der Bestellung einfach und unkompliziert. Zudem werden alle privaten und vertraulichen Daten besonders gut geschützt.

Im Vergleich zu anderen Anbietern weist Square jedoch eine bessere Funktionsweise offline als online auf.

 

6. Was müssen Sie bei der Wahl eines Payment Gateways beachten?

Benötigen Sie ein Payment Gateway, haben Sie die Wahl zwischen vielen verschiedenen Anbietern. Es ist wichtig, die Entscheidung gut überdacht zu treffen und einige Punkte zu beachten, bevor Sie sich für ein Payment Gateway entscheiden. Zunächst muss nach der Integration von einem Payment Gateway sichergestellt sein, dass der Bestellungsprozess einfach und sicher abläuft. Der Einkauf sollte dem Kunden nicht schwerfallen und intuitiv ablaufen. Ist der Bestellungsprozess kompliziert oder beansprucht er zu viel Zeit, ist es möglich, dass der Kauf abgebrochen wird und der Kunde bei einem anderen Online-Händler kauft.

Ihr Payment Gateway sollte verschiedene Kredit- und Debitkarten akzeptieren, sodass Ihr Kunde mit seiner bevorzugten Karte bezahlen kann. Da heutzutage sehr oft auf dem Smartphone eingekauft wird, muss der Bestellprozess auch mobil reibungslos ablaufen.

Auf den Sicherheitsaspekt sollten Sie großen Wert legen. Die vertraulichen Kundendaten sollten in jedem Fall geschützt und sicher sein, weshalb das Payment Gateway gewisse Datensicherheitsstandards erfüllen sollte. Ist es für den Kunden nicht ersichtlich, dass die persönlichen Daten sicher und geschützt sind, ist ein Kaufabbruch wahrscheinlich.

Natürlich muss das Payment Gateway auch einfach in Ihre Webseite integriert werden können. Die Kompatibilität spielt hierbei eine wichtige Rolle. Um die Kundenzufriedenheit weiterhin sicherzustellen, muss Ihr Online-Shop schnell, übersichtlich, unkompliziert und problemlos funktionieren.

Online-Shops bieten die Möglichkeit, potenzielle Kunden weltweit zu erreichen. Ist dies auch Ihr Ziel, sollten Sie ein Payment Gateway wählen, welches neben nationalen auch internationale Zahlungen akzeptiert.

Zuletzt ist es empfehlenswert, sich über die Gebührenstruktur zu informieren. Die Kosten für ein Payment Gateway können je nach Anbieter variieren und müssen selbstverständlich in Ihrer Entscheidungsfindung berücksichtigt werden.

FAQ

Was ist ein Payment Gateway?

Ein Payment Gateway wird für die Zahlung per Kreditkarte benötigt. Es sorgt dafür, dass vertrauliche Kundendaten sicher vom Kunden an den Händler gelangen und die Transaktion somit problemlos stattfinden kann.

Welche Anbieter für Payment Gateways gibt es?

Es gibt zahlreiche Anbieter für Payment Gateways. Bekannt sind beispielsweise die Gateways von Stripe, Square, Paypal oder Amazon Pay.

Wie funktioniert ein Payment Gateway?

Das Payment Gateway verschlüsselt wichtige Kreditkartendaten und leitet diese weiter. Wird die Transaktion von der Bank genehmigt, kann die Abbuchung des Betrags stattfinden.

Über den Autor

Florian Rott kam als Auszubildender zu abilita. Nachdem er hier seine Lehre zum Kaufmann für Büromanagement abschloss, arbeitete er als Sachbearbeiter in der Buchhaltung und übernahm die Assistenz der Backend IT. Aktuell absolviert er außerdem ein Fernstudium an der Europäischen Fernhochschule Hamburg.