Webshop-Kosten

Was kostet es, einen Webshop aufzubauen und zu betreiben?

Bei Verbrauchern ist das Online-Shopping sehr beliebt, da so gewünschte Produkte bequem von zu Hause aus bestellt werden können. Mit der Zunahme an Online-Käufen möchten immer mehr Unternehmen diese Chance nutzen und mit einem eigenen Webshop erfolgreich werden. Doch die Erstellung eines Shops ist mit vielen hohen Webshop-Kosten verbunden. Was obendrein häufig vernachlässigt wird, sind die regelmäßig wiederkehrenden Kosten für die Betreuung eines Webshops.

Doch was genau müssen Sie für die Erstellung eines Webshops zahlen? Und wie hoch sind die Webshop-Kosten für die anschließende Betreuung eines Online-Shops? Erhalten Sie hier auf abilita Informationen zu den wichtigsten Webshop-Kosten.

1. Welche Webshop-Kosten fallen bei der Erstellung eines Webshops an?

Mit dem ständigen Wachstum der E-Commerce-Branche wollen immer mehr Unternehmer einen Webshop erstellen. Dabei sollten Sie die Höhe der Webshop-Kosten auf jeden Fall bereits im Voraus versuchen zu kalkulieren, um so besser planen zu können. Die Webshop-Kosten werden oft unterschätzt, allerdings fallen Kosten in Höhe von mehreren Zehntausend Euros an, wenn Sie einen besonders professionellen Online-Shop erstellen möchten. Einige wichtige Kostenfaktoren haben wir im Folgenden für Sie aufgelistet:

 

a. Shopsystem und weitere Softwares

Damit Sie einen Webshop erstellen können, benötigen Sie hierfür ein passendes Shopsystem. Dieses System ist für die technischen Grundlagen Ihres Webshops verantwortlich. Heutzutage können Sie sich zwischen einer Vielzahl von Shopsystemen entscheiden. Dabei gibt es einige Anbieter, mit welchen Sie einen kostenlosen Webshop erstellen können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem dazugehörigen Blogbeitrag.

Was Sie jedoch berücksichtigen müssen, ist, dass ein kostenloser Webshop meist nur eine sehr geringe Anzahl an Funktionen aufweist. Somit lohnt es sich in den meisten Fällen, hier die Webshop-Kosten nicht einzusparen und mehr zu investieren. Dafür stehen Ihnen im Gegenzug alle Funktionen zur Verfügung, mit welchen Sie einen professionellen und funktionstüchtigen Webshop aufbauen können.

Die Kosten eines Shopsystems sind je nach Anbieter unterschiedlich. Grundsätzlich gilt: Je mehr Funktionen und je komplexer das Shopsystem, desto höher die Webshop-Kosten. In der Regel fallen für das Shopsystem monatliche Gebühren an, jedoch kann auch dies bei verschiedenen Anbietern variieren.

Das richtige Shopsystem zu finden ist sehr wichtig, um in Zukunft einen optimalen Webshop für Ihre Kunden anbieten zu können. Bei fehlendem Know-how kann es eine gute Lösung sein, sich beispielsweise Unterstützung von einer Agentur zu holen. Ein sehr beliebtes Shopsystem ist Shopify.

Neben dem Shopsystem werden in der Regel weitere Softwares genutzt, welche Ihre Webshop-Kosten erhöhen. Diese sind nicht zwingend notwendig, können jedoch Ihr Geschäft stark unterstützen, was folgend die Zufriedenheit Ihrer Kunden erhöht. Dazu gehört unter anderem eine CRM-Software für das Kundenbeziehungsmanagement. Dafür fallen monatliche Gebühren an, welche in der Regel zwischen 25 und 40 Euro liegen. Solch ein Programm hilft Ihnen bei der Organisation von Kundendaten. Zudem können damit Bedürfnisse und Anliegen von Kunden besser erfasst und umgesetzt werden.

Auch weitere Softwares wie beispielsweise das Warenwirtschaftssystem zur Steuerung des Warenflusses werden häufig genutzt, wodurch Ihre Webshop-Kosten steigen. Abhängig von Ihren Produkten und Ihrem Webshop benötigen Sie unterschiedliche Softwares.

 

b. Texte und Bilder

Ein sehr wichtiger Teil Ihres Webshops sind selbstverständlich Ihre Produkte. Damit diese auch von Ihren Kunden gekauft werden, sollten Sie Ihre Produkte möglichst attraktiv präsentieren. Dies macht in der Regel einen großen Anteil Ihrer Webshop-Kosten aus. Wie hoch diese ausfallen, ist abhängig von der Produktanzahl, welche Sie anbieten.

Es wird empfohlen, möglichst eigene Bilder und Texte zu produzieren. Möchten Sie etwas Geld sparen, besteht die Möglichkeit, Herstellerbilder zu verwenden. Hierbei müssen Sie jedoch bedenken, dass Sie somit sehr viel Individualität verlieren. Erstellen Sie eigene Inhalte, erhöht das zwar Ihre Webshop-Kosten, allerdings können Sie sich von Ihrer Konkurrenz abheben. Zusätzlich können Sie kreativ werden und die Besucher Ihres Webshops von Ihnen überzeugen.

Professionelle und qualitativ hochwertige Texte und Bilder sollten nicht vernachlässigt werden. Auch wenn diese Ihre Webshop-Kosten erhöhen, sind sie langfristig meist lohnenswert, da professionelle Inhalte Seriosität ausstrahlen.

Investieren Sie auch in hochwertige und informative Produktbeschreibungen. Wichtig ist dabei, dass die Texte suchmaschinenoptimiert sind. Dies gilt für Ihre Produktbeschreibungen als auch jegliche andere Texte auf Ihrer Webseite. Dadurch können Sie im Internet besser gesehen und gefunden werden.

 

c. Design

Was Besuchern als Erstes auffällt, wenn sie Ihren Webshop besuchen, ist das Design Ihrer Webseite. Dieses sollte an Ihre Branche, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und an Ihre Zielgruppe angepasst sein. Sparen Sie hier keine Webshop-Kosten ein, da eine schön gestaltete Webseite nicht nur optisch ansprechend ist, sie vermittelt zudem ein gewisses Maß an Seriosität und Professionalität. Ist Ihr Webshop gut aufgebaut, ist es wahrscheinlicher, Neukunden zu gewinnen. Auch hier ist es vorteilhaft, wenn das Webdesign suchmaschinenoptimiert aufgebaut ist.

Je nachdem, welche Ansprüche und Anforderungen Sie an Ihr Webdesign haben, kann dies Ihre Webshop-Kosten stark in die Höhe treiben. Hier ist es jedoch empfehlenswert, Ihre Webshop-Kosten nicht allzu stark zu deckeln. Während sehr kostengünstige, teilweise sogar komplett kostenfreie Designs angeboten werden, sind diese nicht immer lohnenswert. Sehr viele sind in ihren Funktionen eingeschränkt. Einige Anbieter platzieren bei kostenlosen Designs ihr Logo auf Ihrer Webseite. Dies stört nicht nur die Optik Ihres Webdesigns, sondern wirkt zudem auch unprofessionell.

Die Webshop-Kosten für das Design sind bei jedem individuellen Fall unterschiedlich hoch. In der Regel fallen Kosten von mehreren Tausend Euro an.

Sie möchten Ihren eigenen Webshop erstellen? Unser Team von abilita hilft Ihnen weiter. Wir beraten Sie gern und beantworten Ihnen all Ihre Fragen rund um die wichtigsten Webshop-Kosten.

Kontakt

d. Schnittstellen

Sind Sie bereits im E-Commerce tätig, sind Sie möglicherweise mit einigen Softwares wie beispielsweise einem Warenwirtschaftssystem vertraut. Dieses können Sie auch mit Ihrem neuen Webshop verbinden, allerdings ist hierfür eine Schnittstelle notwendig. Sollte noch keine Schnittstelle bestehen, muss diese entwickelt werden.

Auch diese Webshop-Kosten belaufen sich auf mehrere Tausend Euro. Die genauen Kosten sind abhängig davon, wie aufwendig die Erstellung und Implementierung der Schnittstelle ist. Je komplexer und zeitintensiver die Aufgabe ist, desto teuerer wird es für Sie.

 

2. Welche Webshop-Kosten fallen bei der Betreuung und Betreibung eines Webshops an?

Haben Sie Ihren Webshop erfolgreich erstellt, fallen die Webshop-Kosten noch lange nicht weg. Viele wiederkehrende Kosten, welche während der Webshop-Betreibung anfallen, müssen gedeckt werden. Auch hier können pauschal keine genauen Beträge genannt werden, da die Webshop-Kosten bei jedem Unternehmen variieren. Einige Webshop-Kosten, welche regelmäßig anfallen, haben wir im Folgenden für Sie aufgelistet:

 

a. Nutzung und Aktualisierung von Softwares

Wie bereits in Kapitel 1 erläutert, werden für die Erstellung und Betreibung eines Webshops diverse Softwares genutzt. Diese verlangen in der Regel eine Zahlung von monatlichen Gebühren, welche anfallen, solange Sie Ihren Webshop betreiben. Hinzu kommen jegliche Webshop-Kosten, welche bei technischen Wartungen oder Problemen entstehen.

Um stets auf dem neuesten Stand zu sein und die aktuellsten Funktionen nutzen zu können, kann auf regelmäßige Software-Updates nicht verzichtet werden. Besonders aufwendige und große Updates können dabei hohe Webshop-Kosten verursachen.

 

b. Marketing

Damit Sie von Ihrer Zielgruppe gesehen und gefunden werden und Personen von Ihren Produkten überzeugen können, müssen Sie Geld in das Marketing investieren. Dies erhöht zwar Ihre Webshop-Kosten, allerdings können Sie mit Marketingmaßnahmen langfristig einen höheren Umsatz generieren. Eine gute Marketing-Strategie kann Ihre Reichweite erhöhen, mehr Kunden gewinnen und Personen zum Kauf Ihrer Produkte motivieren.

Bei der Betreibung eines Webshops darf auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht verzichtet werden. Dabei können Sie beispielsweise nach relevanten Suchbegriffen (sogenannten Keywords) recherchieren und so Ihre Texte und gesamte Webseite SEO-optimieren.

Neben SEO wird häufig SEA (Suchmaschinenmarketing) genutzt. Immer wichtiger wird auch das Social-Media-Marketing. Nahezu jedes Unternehmen ist in diversen Social-Media-Kanälen präsent. Dort können Sie nicht nur eine große Reichweite generieren, auf den Plattformen können Sie auch nahbar mit Ihren Kunden kommunizieren und interagieren. Verfügen Sie oder Ihr Team nicht über das notwendige Know-how, ist es durchaus empfehlenswert, sich Fachwissen und Unterstützung einer Agentur einzuholen.

Haben Sie weitere Fragen rund um das Thema Webshop-Kosten und Erstellung eines Webshops, können Sie uns jederzeit eine Anfrage senden. Vereinbaren Sie jetzt ein individuelles Beratungsgespräch, abilita unterstützt Sie gern in Ihren Anliegen.

Anfrage senden

c. Produktpflege und Einfügen neuer Produkte

Damit Ihre Kunden problemlos ihre gewünschten Produkte erwerben können, sollten die Informationen zu den Produkten regelmäßig gepflegt und aktualisiert werden. Dabei sind die hier anfallenden Webshop-Kosten abhängig von der Anzahl Ihrer bestehenden Produkte.

Für Webshops, welche neue Produkte einpflegen möchten, entsteht selbstverständlich erneut ein Zeit- und Kostenaufwand. Wie zu Beginn bei der Erstellung eines Webshops müssen somit für das neue Produkt professionelle Bilder und Texte erstellt werden, welche Ihre Webshop-Kosten erhöhen.

 

d. Hosting und Domain Ihres Webshops

Damit Ihr Webshop problemlos funktionieren kann, werden eine Domain und ein Hosting benötigt. Mit einer eigenen und aussagekräftigen Domain strahlen Sie Seriosität und Professionalität aus. Zudem können gute Domains einfach gemerkt werden, so kann Ihr Webshop auch besser gefunden werden. Nutzen Sie eine eigene Domain, fallen hierbei wiederkehrende Gebühren an. Diese Webshop-Kosten sind jedoch relativ gering.

Es ist sehr ratsam, in ein gutes Hosting zu investieren, da dieses für die Erreichbarkeit und die Ladezeiten Ihres Webshops verantwortlich ist. Professionelle Hosting-Anbieter verlangen in der Regel zwischen 15 und 50 Euro im Monat. Für besonders schnelle Ladezeiten Ihrer Produkte können hierbei aber auch Webshop-Kosten in Höhe von 50 bis 100 Euro anfallen.

Vernachlässigen Sie ein gutes Webhosting nicht. Ist Ihr Anbieter nicht gut, müssen die Besucher Ihres Webshops mit langen Ladezeiten kämpfen. Dies ist nicht nur unerfreulich, zudem wirkt es amateurhaft und unseriös. Da lange Ladezeiten die Qualität Ihres Webshops beeinträchtigen, kann sich auch Ihre Position in Suchmaschinen verschlechtern. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, diese Webshop-Kosten auf sich zu nehmen und in ein qualitativ hochwertiges Webhosting zu investieren.

Sie möchten Ihren eigenen Webshop erstellen und Ihre Webshop-Kosten kalkulieren? Unser Team von abilita hilft Ihnen fachkundig weiter. Wir beraten Sie gern und beantworten Ihnen all Ihre Fragen.

Kontakt

3. Warum ist es wichtig, sich über die Rechtssicherheit in Deutschland zu informieren?

Auch eine Rechtsberatung fließt in Ihre Webshop-Kosten ein. Diese ist zwar nicht zwingend notwendig, jedoch dringend empfohlen. Wenn Sie einen Webshop eröffnen möchten, müssen dabei zahlreiche rechtliche Aspekte berücksichtigt werden. Die sogenannte Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) umfasst vielerlei Gesetze und Regelungen, an welche sich jeder Webshop halten muss. Auch bei kleineren Verstößen drohen sehr hohe Strafen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, dies in seine Webshop-Kosten aufzunehmen und früh genug in eine Rechtsberatung zu investieren. Dort werden Sie über die wichtigsten Regelungen aufgeklärt und erhalten Unterstützung, sodass Sie Ihren Webshop ordnungsgemäß aufbauen können.

Neben einer Rechtsberatung besteht zudem die Möglichkeit, einen Plugin zu nutzen, welcher Ihnen dabei hilft, Gesetze und weitere Regelungen einzuhalten. Ein Beispiel wäre das WooCommerce-Plugin von German Market. Dies erhöht zwar Ihre Webshop-Kosten, allerdings unterstützt das Plugin Sie dabei, Ihren Webshop für den deutschsprachigen Markt und für die gesamte EU rechtssicher zu gestalten. Damit können Sie das Risiko von sehr hohen Strafen verringern.

Auch Germanized bietet solch einen Plugin an. Nutzen Sie dieses Plugin, wird WooCommerce so erweitert, dass alle Voraussetzungen für einen rechtssicheren deutschen Webshop erfüllt sind. Weitere Tipps und Informationen, wie Sie einen Online-Shop erfolgreich eröffnen können, finden Sie in unserem Blogbeitrag.

 

4. Wie kann abilita dabei helfen, die Höhe der Webshop-Kosten zu berechnen?

Einen Webshop zu eröffnen ist sehr aufwendig, kann sich jedoch langfristig lohnen. Es fallen viele verschiedene Webshop-Kosten an, wobei es schnell passieren kann, dass der Überblick verloren geht. Aus diesem Grund ist es wichtig, bereits vor der Erstellung des Webshops die Kosten zu kalkulieren. So haben Sie eine genaue Übersicht darüber, wie viel Geld Sie für Ihren Online-Shop aufwenden müssen. Ebenfalls darf nicht vernachlässigt werden, dass neben einmaligen Kosten für die Erstellung des Webshops auch diverse regelmäßige Webshop-Kosten anfallen.

Möchten Sie einen Webshop eröffnen, helfen wir Ihnen gern dabei. Kontaktieren Sie uns jetzt und wir unterstützen Sie, die Erstellung Ihres Webshops zu planen und die dafür anfallenden Webshop-Kosten zu kalkulieren.

Wir von abilita beraten Sie gern rund um das Thema Webshop-Kosten und mehr. Kontaktieren Sie uns jetzt und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.

Anfrage senden

FAQ

Wie viel kostet es, einen Webshop zu erstellen?

Die Kosten eines Webshops sind je nach Unternehmen, Anforderungen und Wünschen unterschiedlich. Wer einen Webshop mit besonders vielen Funktionen erstellen möchte, muss wahrscheinlich Kosten von mehreren Zehntausend Euro tragen.

Wie viel kostet ein Shopsystem?

Die Kosten eines Shopsystems sind je nach Anbieter unterschiedlich hoch. Allerdings gilt: Je mehr Funktionen das Shopsystem anbietet, desto teurer ist es.

Wie viel kostet ein Webshop im Jahr?

In der Regel hat ein Webshop wiederkehrende Kosten, wie beispielsweise Kosten für das Hosting, für die Domain und mehr. Ein besonders komplexer Webshop kann durchaus mehrere Hundert Euro im Jahr kosten.

Über den Autor

Florian Rott kam als Auszubildender zu abilita. Nachdem er hier seine Lehre zum Kaufmann für Büromanagement abschloss, arbeitete er als Sachbearbeiter in der Buchhaltung und übernahm die Assistenz der Backend IT. Aktuell absolviert er außerdem ein Fernstudium an der Europäischen Fernhochschule Hamburg.