WooCommerce-Kosten

WooCommerce: Wie viel kostet ein eigener Onlineshop?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie ein Onlineshop aufgebaut werden kann. Eine Option bietet das Shopsystem von  WooCommerce. Damit können Sie professionelle Webshops erstellen, die Ihren Kunden die besten Funktionen bieten. WooCommerce ist als Shopsystem kostenlos. Allerdings fallen mit der Erstellung und Betreibung eines Webshops einige WooCommerce-Kosten an.

Welche WooCommerce-Kosten können anfallen? Und für wen ist ein WooCommerce-Shop geeignet? Erfahren Sie dies und mehr hier auf abilita.

Was ist WooCommerce?

WooCommerce ist ein Shopsystem, das von WordPress angeboten wird. So können Sie mithilfe von WooCommerce einen eigenen, alleinstehenden Webshop aufbauen. Zudem besteht die Möglichkeit, mit WooCommerce einen Onlineshop zu erstellen und an Ihre bereits vorhandene WordPress-Webseite anzubinden.

WooCommerce ist eine sehr vielseitige und flexible Software. Ob materielle Produkte zum Versenden, digitale Produkte oder Dienstleistungen - Ihnen sind keine Grenzen gesetzt und Sie können verschiedenste Waren oder Leistungen über das Internet verkaufen. Weitere Informationen über WooCommerce und weitere Webshop-Softwares finden Sie in unserem Blogbeitrag.

 

Ist WooCommerce für mich geeignet?

„Für wen ist WooCommerce geeignet?“, fragen Sie sich? Wir beantworten Ihnen diese Frage sehr gern. WooCommerce ist für Unternehmen jeder Größe geeignet. Ideal ist das Shopsystem für Einsteiger, die ihren ersten Webshop aufbauen möchten. Mit WooCommerce ist es möglich, zunächst mit wenigen Produkten zu starten und das Angebot nachträglich zu erweitern. Auch größere Unternehmen können WooCommerce problemlos nutzen.

Wir beraten Sie gern und beantworten Ihnen all Ihre Fragen rund um die WooCommerce-Kosten. Unser Team von abilita unterstützt Sie in Ihrem Vorhaben mit Rat und Expertise.

Ist WooCommerce kostenlos?

Für das Shopsystem fallen keine WooCommerce-Kosten an. Als Open-Source-Plug-in kann es kostenfrei verwendet werden. Allerdings bedeutet dies nicht, dass das Betreiben eines Webshops kostenlos ist. Damit der Onlineshop einwandfrei funktioniert, sind zusätzliche Kosten beispielsweise für Funktionen oder Design durchaus möglich.

 

Welche WooCommerce-Kosten können anfallen?

WooCommerce ist als kostenloses Open-Source-Plug-in verfügbar. Bevor Sie jedoch mit der Erstellung eines Onlineshops beginnen, müssen Sie wissen, dass weitere WooCommerce-Kosten anfallen können. Damit Sie keine finanziellen Probleme bekommen, ist es empfehlenswert, im Voraus zu planen und die WooCommerce-Kosten so gut wie möglich zu kalkulieren. Die wichtigsten WooCommerce-Kosten haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst:

 

1. Hosting- und Domainkosten

Damit Ihr Webshop online gehen kann, benötigen Sie einen Host. Es gibt verschiedene Hosting-Anbieter, wobei die Preise stark variieren können. Die genauen WooCommerce-Kosten für das Hosting sind zusätzlich abhängig von der Art und Größe Ihres Geschäfts, das Sie betreiben möchten. In der Regel ist es teurer, je größer und umfangreicher Ihr Webshop ausfällt. Optimale Hosting-Anbieter werden auch von WooCommerce selbst vorgeschlagen. Nähere Informationen zu Hosting-Anbietern finden Sie in unserem Blogbeitrag.

Zu den WooCommerce-Kosten kommen zusätzliche Gebühren für die Domain. Möchten Sie Professionalität ausstrahlen, benötigen Sie einen seriösen Domainnamen. Dies ist die Adresse Ihrer Webseite. Achten Sie darauf, dass die Domain möglichst kurz und einfach ist, sodass Kunden Ihren Onlineshop leicht finden können.

Wir von abilita beraten Sie gern rund um anfallende WooCommerce-Kosten. Kontaktieren Sie uns jetzt und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.

2. Sicherheit

Damit Kunden Ihre Produkte kaufen können, müssen sie ihre privaten Daten bei der Bestellung angeben. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Ihre Kunden Ihnen vertrauen. Sie können Kundendaten schützen, indem Sie in ein SSL-Zertifikat investieren. Solch ein SSL-Zertifikat verschlüsselt die Daten Ihrer Internetseite wie auch Ihrer E-Mails.

So haben unbefugte Dritte keinen Zugriff auf sensible Kundendaten und können Ihre E-Mails nicht mitlesen. Die WooCommerce-Kosten für das SSL-Zertifikat fallen in der Regel jährlich an. Für das Vertrauen Ihrer Kunden ist ein SSL-Zertifikat unverzichtbar.

 

3. WooCommerce-Theme

Das Design Ihres Webshops spielt eine sehr wichtige Rolle. Ihr Onlineshop sollte anschaulich und übersichtlich gestaltet sein, damit das Interesse potenzieller Kunden geweckt wird. WooCommerce bietet viele Themes und Designs an. Dabei sollten Sie ein Design wählen, die zu Ihrer Marke und Ihren Produkten passt.

Möchten Sie Ihre WooCommerce-Kosten reduzieren, können Sie sich für ein kostenloses Theme entscheiden. Diese sind sehr beliebt und werden häufig genutzt. Zudem gibt es weitere Themes, die kostenpflichtig sind. Diese WooCommerce-Kosten sind jedoch durchaus lohnenswert, da Sie damit einen einzigartigen Shop aufbauen können.

In der Regel können die WooCommerce-Themes auch angepasst werden. Nutzen Sie ein kostenloses Theme, kann es bei den Anpassungsmöglichkeiten jedoch zu Begrenzungen kommen.

 

4. WordPress-Extensions

Um Ihren Onlineshop zu optimieren, werden weitere WordPress-Extensions angeboten. Während viele davon gratis sind, tragen andere Extensions zu Ihren WooCommerce-Kosten bei. Dazu gehören beispielsweise Extensions für die Bezahlmethoden wie PayPal Pro oder die Sofortüberweisung.

Ein sehr wichtiges Plug-in ist das German-Market-Plugin. Dieses unterstützt Sie dabei, Ihren Onlineshop rechtssicher zu gestalten. Empfehlenswert ist es, die WooCommerce-Kosten für diese Extension auf sich zu nehmen. Werden einige Anforderungen oder Regelungen nicht befolgt, kann dies hohe Strafen zur Folge haben. Mithilfe dieser Extension können Sie sich vor möglichen Abmahnungen schützen.

Eine Alternative bietet das Plug-in WooCommerce Germanized. Auch diese Extension hilft den Onlineshop an den deutschen Markt anzupassen. Dieses Plug-in gibt es als kostenlose Basic-Version. Zudem sind kostenpflichtige Tarife erhältlich, die mehr Funktionen bieten. In unserem Blogbeitrag erhalten Sie mehr Informationen rund um das Thema WooCommerce Germanized.

 

5. Marketing

Ist Ihr Onlineshop aufgebaut und funktionstüchtig, fallen WooCommerce-Kosten für das Marketing an. Sie werden erst Produkte verkaufen, wenn potenzielle Kunden von Ihren Produkten und Ihrem Onlineshop erfahren. Aus diesem Grund sollten Sie auch ein entsprechendes Budget für Marketingmaßnahmen einplanen.

Dafür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Ob Social-Media-Marketing, ein eigener Blog oder das Schalten von Anzeigen - es gibt viele Wege, wie Sie Kunden erreichen können.

Wenn Sie Fragen zu den WooCommerce-Kosten haben, können Sie uns jederzeit eine Anfrage senden. Wir von abilita helfen Ihnen gern weiter.

5. Wartungs- und Entwicklungskosten

Probleme entstehen immer dann, wenn Sie diese am wenigsten erwarten. Auch sie können weitere WooCommerce-Kosten verursachen. Technische Fehler und Probleme sollten so schnell wie möglich behoben werden, damit Kunden weiterhin shoppen können und ihre Zufriedenheit nicht beeinträchtigt wird.

Zudem führt WooCommerce regelmäßig Updates und Back-ups durch. Die Installation der Updates und das Erstellen der Back-ups führen dabei zu einem Zeitaufwand und zu erhöhten WooCommerce-Kosten.

Bei einem kontinuierlichen Unternehmenswachstum verändern sich nicht selten auch die Ansprüche und Anforderungen an den eigenen Onlineshop. Beispielsweise fallen mit einem größeren Sortiment auch höhere WooCommerce-Kosten für die Extensions von WordPress an.

Wie kann mir abilita bei der Erstellung eines Onlineshops mit WooCommerce helfen?

Möchten Sie einen Onlineshop mit WooCommerce erstellen, sollten Sie zunächst mit der Planung und Vorbereitung beginnen. Wir von abilita können Ihnen dabei helfen. Um sicherzustellen, dass der Onlineshop innerhalb Ihres Budgets bleibt, verhelfen wir Ihnen zu einem umfassenden Überblick über alle anfallenden WooCommerce-Kosten. So kalkulieren wir vorab, mit welchen WooCommerce-Kosten Sie rechnen müssen. Haben Sie Fragen zu WooCommerce-Kosten, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gern weiter.

 

Fazit

Über einen Onlineshop können Produkte und Dienstleistungen auf der ganzen Welt verkauft werden. Mithilfe des WordPress-Plug-ins WooCommerce können Sie Ihren eigenen, professionellen Webshop erstellen. Während das Shopsystem kostenlos ist, bedeutet dies jedoch nicht, dass die gesamte Erstellung des Onlineshops kostenfrei vonstattengeht.

Für die Erstellung und das Betreiben eines Onlineshops fallen zusätzliche WooCommerce-Kosten an. Zu diesen WooCommerce-Kosten gehören unter anderem die Gebühren für die Domain, für das Hosting oder WooCommerce-Kosten für weitere WordPress-Extensions.

Um in keine finanziellen Schwierigkeiten zu geraten, sollten Sie im Voraus kalkulieren, welche WooCommerce-Kosten in welcher Höhe anfallen. So können Sie besser planen, ob Ihr Onlineshop wie gewünscht entstehen kann oder ob Sie Abstriche machen und Kosten bei einigen Dingen einsparen müssen. Benötigen Sie Unterstützung, helfen wir von abilita Ihnen gern weiter. Kontaktieren Sie uns jetzt und vereinbaren Sie ein erstes Beratungsgespräch.

Sie möchten einen Onlineshop eröffnen und erfahren, welche WooCommerce-Kosten anfallen? Das Team von abilita hilft Ihnen fachkundig weiter. Wir beraten Sie gern und beantworten all Ihre Fragen.

FAQ

Ist WooCommerce kostenlos?

Das Shopsystem WooCommerce ist kostenlos. Allerdings führt die Erstellung von einem Onlineshop in der Regel zu Kosten. Dazu gehören beispielsweise Gebühren für die Domain oder für das Hosting.

Was ist WooCommerce?

WooCommerce ist ein Shopsystem von WordPress. Damit können Sie Produkte oder Dienstleistung online verkaufen.

Wie teuer ist ein Onlineshop?

Wie viel ein Onlineshop kostet, ist abhängig von der Größe und dem Umfang des Webshops. Wer viele Produkte verkauft und viele Funktionen anbieten möchte, muss in der Regel auch mehr dafür zahlen.

Über den Autor


Johannes Büchner ist echter Regensburger und kam 2021 zu abilita. Nach seinem Studium an der Uni Regensburg war er u.a. bei der Timeless Projects tätig. Jetzt unterstützt der das abilita Team als Key Account Manager und bringt darüber hinaus seine Erfahrung im Vertrieb und Marketing ein.

Sie möchten direkt mit dem Autor oder der Autorin Kontakt aufnehmen? Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir kommen auf Sie zu.