Online-Shop eröffnen

Wie eröffnen Sie einen erfolgreichen Online-Shop?

Kaum eine Branche wächst so rasant wie der E-Commerce. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Gründer und Unternehmer dafür, Erfolg anzustreben, indem sie einen Online-Shop eröffnen. Auf diese Weise können Ihre Produkte von potenziellen Kunden weltweit gefunden und erworben werden. Als Unternehmer sind Sie an keine geografische Lage gebunden, sondern können Ihre Produkte auch grenzüberschreitend verkaufen.

Doch wie genau können Sie einen Online-Shop eröffnen? Welche Voraussetzungen gibt es und wie wird ein Online-Shop erfolgreich? Erfahren Sie hier auf abilita, welche Kosten anfallen, wie Ihr Online-Shop Kunden erreichen kann und mehr.

 

1. Wieso sollten Sie einen Online-Shop eröffnen?

Immer mehr Gründer möchten einen Online-Shop eröffnen. Die Branche wächst bereits seit Jahren rasant an und Unternehmer erhoffen sich durch einen Online-Shop einen gesteigerten Umsatz. Mit einem Online-Shop ist es möglich, potenzielle Kunden weltweit zu erreichen. Somit ist Ihre Reichweite im Vergleich zu einem regulären Ladengeschäft in der Stadt nicht an einen geographischen Punkt gebunden.

Wollen Sie einen Online-Shop eröffnen, ist es wichtig, sich vorab über rechtliche und weitere Grundsätze zu informieren. Erst dann können Sie einen Online-Shop eröffnen, welcher Ihnen auf lange Sicht tatsächlich Gewinn bringt und Sie somit zum Erfolg führt.

a. Wer kann einen Online-Shop eröffnen?

Grundsätzlich gibt es keine Voraussetzungen oder Qualifikationen, welche ein Gründer erfüllen muss, um einen Online-Shop eröffnen zu können. Somit dürfen diejenigen, die in der Lage sind, ein Gewerbe anzumelden, auch einen Online-Shop eröffnen. Was jedoch beachtet werden muss, sind die rechtlichen Voraussetzungen, welche für Online-Shops gelten. Genaueres über rechtliche Regelungen finden Sie in Kapitel sechs.

b. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, wenn Sie einen Online-Shop eröffnen möchten?

Besonders vorteilhaft ist, wenn Sie als Gründer bereits unternehmerische Kenntnisse und Erfahrungen gesammelt haben. So haben Sie ein besseres Verständnis darüber, wie ein Online-Shop erfolgreich geführt werden kann. Genaue Voraussetzungen dafür gibt es jedoch nicht.

Ehe Sie einen Online-Shop eröffnen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie genügend Unterstützung erfahren. Dabei können Mitgründer oder Mitarbeiter helfen. Die Branche, in der Sie tätig sein wollen, sollten Sie analysieren, sodass Ihnen ausreichend Informationen darüber vorliegen. Auf diese Weise ist es für Sie einfacher, die Wünsche Ihrer künftigen Kunden zu kennen. Anschließend können Sie einen Online-Shop eröffnen, welcher den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe gänzlich gerecht wird.

Möchten Sie einen Online-Shop eröffnen, muss zunächst über den Aufbau des Shops entschieden werden. Dafür werden beispielsweise Baukästen angeboten. Programmierkenntnisse sind nicht vonnöten, um einen gebrauchsfähigen Online-Shop eröffnen zu können. Mit solchen Baukästen-Anbietern können die besten bereits fertiggestellten Bausteine ausgewählt und in den Online-Shop eingebaut werden. Im sogenannten Front-End erhalten Sie eine Vorschau Ihres Online-Shops, sodass Sie sich in die Sicht des Käufers hineinversetzen können. Müssen Änderungen vorgenommen werden, lassen sich diese im Back-End umsetzen.

Des Weiteren ist es möglich, sich für eine professionelle Software zu entscheiden, mit welcher Sie einen Online-Shop aufbauen können. Hierfür werden jedoch Kenntnisse in der Programmierung benötigt.

 

2. Wozu benötigen Sie einen Businessplan?

Mit der Gründung eines Unternehmens und dem Wunsch, einen Online-Shop eröffnen zu können, sollte im Voraus ein Businessplan erstellt werden. Dieser ist einer der Grundvoraussetzungen und wird beispielsweise für mögliche Finanzierungen benötigt. So weiß Ihre Bank, welche Pläne Sie verfolgen und wie stark Sie sich mit der Planung auseinandergesetzt haben. Anschließend kann die Bank einschätzen, wie erfolgversprechend Ihr Unternehmen ist. Mit einem aussagekräftigen und einzigartigen Businessplan ist es wahrscheinlicher, einen höheren Kredit gewährt zu bekommen. Mit dieser finanziellen Unterstützung können Sie Ihren Online-Shop eröffnen.

Der Businessplan sollte Ihre Geschäftsidee darstellen und beschreiben. Zudem sollte er eine Finanz- und Investitionsplanung beinhalten. Wichtig ist ebenso, dass Sie zusätzlich genügend Rücklagen bilden. Besonders im Bereich der Online-Shops gibt es durchgängig organisatorische und gesetzliche Neuerungen oder Veränderungen, welche häufig mit Kosten verbunden sind. Vor diesem Hintergrund ist es vorteilhaft, stets ausreichend Geld als Reserve zu haben. Der Businessplan kann Ihnen somit eine optimale Übersicht über Ihre Finanzen geben, falls Sie einen Online-Shop eröffnen möchten.

Möchten Sie einen Online-Shop eröffnen, ist ein Businessplan nicht nur bedeutend für die Finanzierung. Er dient auch als wichtiges Hilfsmittel für den Erfolg Ihres Online-Shops. Mit einem ausführlichen Businessplan haben Sie alle entscheidenden Informationen zur Hand und stets den Weitblick in die Zukunft.

 

3.  Wie wird ein Online-Shop erfolgreich?

Sie wollen einen erfolgreichen Online-Shop eröffnen? Dann gibt es für Sie einige Dinge zu beachten. Zunächst sollten Sie Ihre Zielgruppe und Kunden kennen. Auf diese Weise ist es Ihnen möglich, Ihren Online-Shop so zu präsentieren, wie es den potenziellen Kunden gefallen könnte. Gleichzeitig sollte die Zielgruppe regelmäßig analysiert werden, um mögliche Veränderungen in den Bedürfnissen und Wünschen feststellen zu können. Daraufhin kann der Online-Shop entsprechend angepasst werden.

Damit ein Online-Shop Kunden gewinnen kann und somit Bestellungen abgeschlossen werden, ist das Vertrauen der Käufer vorausgesetzt. Sollte ein Online-Shop nicht vertrauenswürdig auftreten, sind Kaufabbrüche meist die Folge. Um das Vertrauen zu stärken, nutzen viele Händler Zertifikate oder Gütesiegel, wenn sie einen Online-Shop eröffnen. Diese haben einen positiven Einfluss auf das Image des Shops. Zwar mögen Aushängeschilder solcher Art ein wenig kostspielig sein, jedoch sind sie eine Investition in den langfristigen Erfolg Ihres Online-Shops.

Damit Sie einen erfolgreichen Online-Shop eröffnen können, müssen Sie zudem Zeit und Geld in eine passende Marketingstrategie investieren. Es ist wichtig, Ihre Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen und dafür zu sorgen, von Ihrer Zielgruppe gefunden zu werden. Zu diesem Zweck gibt es unterschiedliche Maßnahmen, welche Sie durchführen können. Diese werden in Kapitel fünf genauer beschrieben.

4. Was kostet es, einen Online-Shop zu eröffnen und wie kann dies finanziert werden?

Sollten Sie einen Online-Shop eröffnen wollen, kommen einige Kosten auf Sie zu. Wie hoch diese ausfallen, lässt sich pauschal nicht bestimmen. Die Kosten, um einen Online-Shop zu eröffnen, hängen von einigen Variablen ab. In der Regel betragen die Kosten für einen einfachen Online-Shop meist zwischen 2.000 und 4.000 Euro. Darin enthalten sind beispielsweise die Ausgaben für die Einhaltung sämtlicher rechtlicher Anforderungen sowie für ein ansprechendes und professionelles Layout.

Zu den einmaligen Kosten, welche auftreten, wenn Sie einen Online-Shop eröffnen, kommen laufende, wiederkehrende Zahlungen hinzu. Sie müssen Ihren Online-Shop pflegen, neue Bilder kreieren und hochladen sowie kreative und aussagekräftige Texte schreiben, welche obendrein auch noch SEO-konform sein sollten. Hierfür fallen regelmäßig Kosten an, vor allem wenn Sie diese Aufgaben nicht selbst erledigen, sondern Experten dafür engagieren.

Beispiele für weitere Kosten sind unter anderem Startkosten für die Gründungs- oder Businessplanberatung. Hinzu kommt die Erstellung eines Logos und Corporate Designs für Ihren Online-Shop. Zusätzlich fallen Kosten für die Programmierung und Shop-Erstellungssoftware an. Die Erstellung des Inhalts für Ihren Online-Shop kann Sie ebenfalls Geld kosten, da Bilder, Videos oder Texte benötigt werden, um die Webseite interessant und ansprechend zu gestalten.

Laufende bzw. regelmäßig anfallenden Kosten sind jegliche Marketing-Kosten. Dazu zählen unter anderem Ausgaben für Werbung, Social Media und SEO. Zusätzlich können Gebühren für das Bezahlsystem anfallen. Dieses ist notwendig, um Ihren Kunden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Es ist wichtig, dafür zu sorgen, dass diese wiederkehrenden Kosten gedeckt werden können, bevor Sie einen Online-Shop eröffnen.

Sollten Sie einen Online-Shop eröffnen wollen, müssen Sie die Finanzierung nicht zwangsläufig allein stemmen. Es gibt einige Möglichkeiten, mit welchen sich Ihre Finanzen unterstützen lassen. Dafür ist es hilfreich, die anfallenden Kosten so genau wie möglich im Voraus zu kalkulieren. Etliche Unternehmer, die einen Online-Shop eröffnen möchten, beantragen einen Kredit bei ihrer Bank. Um diese von Ihrem Vorhaben zu überzeugen, ist ein erfolgversprechender Businessplan hilfreich.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Fördermittel oder Zuschüsse als finanzielle Hilfen zu erhalten, wenn Sie einen Online-Shop eröffnen möchten. Eine Alternative bieten private Kreditgeber wie die Plattformen smava oder Auxmoney.

 

5. Wie können Sie Kunden erreichen?

Sie konnten erfolgreich einen Online-Shop eröffnen? Dann müssen nun Maßnahmen getroffen werden, um potenzielle Kunden auf Ihren Online-Shop aufmerksam zu machen. Hierzu sollte die Sichtbarkeit in Suchmaschinen und im Internet allgemein erhöht werden. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es verschiedene Strategien. Einige davon werden im Folgenden erläutert:

a. Suchmaschinenoptimierung

Besonders wichtig ist die Suchmaschinenoptimierung, auch SEO genannt. Diese Strategie sollte bei Eröffnung eines Online-Shops  nicht vernachlässigt werden. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist, bei organischen Suchergebnissen der Suchmaschinen wie Google unter die ersten Treffer zu gelangen. Der Vorteil: Auf den obersten Platzierungen werden Sie von vielen potenziellen Kunden gesehen, da meist die ersten Suchergebnisse angeklickt werden.

Um Top-Rankings in Suchmaschinen zu erreichen, ist es wichtig, durchgehend daran zu arbeiten. Nachdem Sie Ihren Online-Shop eröffnet haben, sollten Sie sich daher umgehend der Suchmaschinenoptimierung widmen. Wenn Sie Ihren Online-Shop für Google optimiert und eine gute Position erlangt haben, ist es einfacher, diese anschließend auch zu verteidigen. Sollte Ihnen hierfür das nötige Wissen fehlen, ist es möglich, eine SEO-Agentur zu engagieren. Diese weiß Ihre Sichtbarkeit im Internet garantiert zu erhöhen.

b. Suchmaschinenmarketing

Neben der Suchmaschinenoptimierung für die besten Rankings in organischen Suchergebnissen kann Suchmaschinenmarketing verwendet werden. Mit dem Suchmaschinenmarketing und Google Ads können Sie Ihren Online-Shop eröffnen und anschließend bezahlte Suchergebnisse erwerben. Ihren Online-Shop findet der potenzielle Kunde dann in der Regel auf den obersten Plätzen der Ergebnisseite.

Das Suchmaschinenmarketing stellt ein hilfreiches Instrument dar, um die Sichtbarkeit Ihres Online-Shops zu optimieren und neue Kunden zu gewinnen. Für ein besonders effektives Suchmaschinenmarketing sollten Sie im Voraus Ihre Zielgruppe feststellen und eingrenzen. Auf diese Weise werden Sie vorrangig von Personen gefunden, welche höchstwahrscheinlich auch an Ihrem Online-Shop interessiert sind.

Möchten Sie einen Online-Shop eröffnen, können Sie mithilfe von Google Ads präzise bestimmen, wie viel Geld Sie dafür pro Monat investieren wollen. Bereits mit kleinen Summen können Sie einen großen Erfolg feststellen. Besonders zu Beginn ist das Suchmaschinenmarketing hilfreich. Sie können mit geringem Aufwand testen, ob und wie viel Interesse an Ihrem Online-Shop besteht und ob Suchende Ihren Online-Shop im Vergleich zur Konkurrenz präferieren.

c. Social Media

Eine weitere Option, Kunden und Konsumenten darauf aufmerksam zu machen, dass Sie einen Online-Shop eröffnen, ist die Nutzung von Social Media. Tatsächlich kann auf eine Social-Media-Präsenz in vielen Branchen heutzutage nicht mehr verzichtet werden. Entscheidend ist, die passenden Kanäle zu verwenden. Dies ist stark abhängig von Ihrer Zielgruppe und wo diese präsent ist.

Mit Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram oder Twitter haben Unternehmen die Möglichkeit, mit der Zielgruppe und mit bestehenden oder potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Dadurch können Sie positive und starke Kundenbeziehung aufbauen. Auf Ihren Social-Media-Kanälen können Sie unter anderem auf neue Produkte im Online-Shop oder sonstige Aktionen aufmerksam machen.

Ein großer Vorteil von Social Media ist, dass Unternehmen ihre Reichweite immens erhöhen können. Interessante, ansprechende Beiträge können von Ihren Kunden geteilt und somit von weiteren Nutzern gesehen werden. Die Folge: Das Interesse an Ihrem Online-Shop wächst stetig. Jedoch dürfen Sie nicht außer Acht lassen, dass die Pflege von Social-Media-Kanälen einen hohen und durchgängigen Aufwand darstellt. Beiträge sollten regelmäßig erstellt und der Kundenkontakt aufrecht erhalten werden. Nur so können Sie sichergehen, dass Ihnen ausreichend Aufmerksamkeit zuteil wird, nachdem Sie Ihren Online-Shop eröffnet haben.

Sie haben einen Plan für Ihre Social-Media-Kanäle erstellt? Jetzt gilt es, den Erfolg Ihrer Beiträge zu beobachten. Sollten Sie feststellen, dass sich beispielsweise die Interaktion oder Reichweite eher gering hält, müssen Sie vielleicht Ihre Strategie noch einmal ändern und anpassen.
 
Um für ein Produkt oder Unternehmen zu werben, ist heutzutage auch das Influencer-Marketing äußert beliebt. Möchten Sie einen Online-Shop eröffnen, können Sie mit einer Internetpräsenz zusammenarbeiten, um von deren Reichweite zu profitieren. Hierfür müssen Sie den Influencer zunächst kontaktieren und davon überzeugen, positiv über Ihr Produkt zu sprechen. Wichtig ist, dass Sie nicht nur die Anzahl der Follower beachten, sondern sich auch darüber informieren, wer sich unter den Followern befindet. Werbung durch Influencer nutzen macht dann am meisten Sinn, wenn Ihre Zielgruppe zu den Followern des Influencers gehört.

6. Welche rechtlichen Aspekte müssen Sie beachten, wenn Sie einen Online-Shop eröffnen?

Sollten Sie einen Online-Shop eröffnen wollen, müssen Sie einige rechtliche Aspekte beachten, um in Zukunft kostspielige Probleme zu vermeiden. Einen Ausschnitt besonders wichtiger Regelungen stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

In Deutschland herrscht das sogenannte Wettbewerbsrecht. Dieses beinhaltet die Pflicht, alle wichtigen Informationen angeben zu müssen. Selbstverständlich müssen der Preis inklusive Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile auf der Produktseite erwähnt werden.

Des Weiteren muss ein Online-Shop den Käufer darüber informieren, welche Zahlungs-, Liefer- und Leistungsbedingungen gelten. Das Wettbewerbsrecht sieht zudem vor, dass im Shop Angaben zum Händler hinterlegt sind (darunter fallen etwa die Rechtsform und Anschrift). Nicht selten bestellt ein Kunde ein Produkt, welches den Erwartungen am Ende doch nicht entspricht. Möchten Sie einen Online-Shop eröffnen, müssen Sie aus diesem Grund auch Informationen zum Umgang mit möglichen Beschwerden und Angaben zum Widerrufsrecht bzw. Retouren bereitstellen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil, welcher nicht vernachlässigt werden darf, wenn Sie einen Online-Shop eröffnen, ist das Impressum. Dieses muss von Ihrem Besucher leicht gefunden und von jeglichen Unterseiten erreicht werden können. Auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen, kurz AGB, müssen in Ihrem Online-Shop uneingeschränkt zugänglich sein. So können sich potenzielle Kunden über Liefer- und Zahlungsbedingungen informieren, ehe sie eine Bestellung abschließen.

Die Datenschutzgrundverordnung besagt, dass Käufer in Kenntnis gesetzt werden müssen, wie mit deren Daten umgegangen wird. Daher müssen Sie die sogenannte Datenschutzerklärung erstellen, sobald Sie Ihren Online-Shop eröffnen. Zum Schutz des Käufers gilt zudem die Regel, dass genau gekennzeichnet werden muss, dass der Kunde eine kostenpflichtige Bestellung abschließt. Dies geschieht mit sogenannten Buttons, welche klar angeben, dass mit dem Drücken des Buttons kostenpflichtig bestellt wird.

Darüber hinaus sind zahlreiche weitere Regelungen und Gesetze vorhanden, über welche Sie sich informieren sollten, ehe Sie einen Online-Shop eröffnen. Es ist wichtig, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen, um Verstöße zu vermeiden. Dafür werden spezielle Beratungen angeboten, in welchen Sie über alles Wissenswerte in Kenntnis gesetzt werden.

7. Wie kann abilita dabei helfen, einen erfolgreichen Online-Shop zu eröffnen?

Etliche Unternehmer möchten einen Online-Shop eröffnen, um Ihren Geschäftserfolg samt Umsatz zu steigern. Ein Online-Shop weist viele unterschiedliche Vorteile auf. So sind Sie beispielsweise an keine geografische Region gebunden. Nachdem Sie einen Online-Shop eröffnet haben, können Sie grenzüberschreitend Kunden erreichen und diese mit Ihren Produkten begeistern.

Jedoch darf nicht vernachlässigt werden, dass für einen erfolgreichen Online-Shop viel Zeit und Geld investiert werden muss. Auch das benötigte Know-how sollte vorhanden sein. Sollten Sie einen Online-Shop eröffnen wollen, kann unser Team von abilita Ihnen dabei helfen. Ob Zahlungssysteme oder Risikomanagement – wir unterstützen Sie dabei, Ihren funktionstüchtigen Online-Shop zum Erfolg zu führen!

FAQ

Wer darf einen Online-Shop eröffnen?

Grundsätzlich gibt es hierbei keine speziellen Regelungen. Wenn Sie ein Gewerbe anmelden können, sind Sie in der Regel auch dazu berechtigt, einen Online-Shop zu eröffnen.

Wie viel kostet es, einen Online-Shop zu eröffnen?

Die Kosten sind abhängig von vielen unterschiedlichen Variablen. So treten unter anderem Kosten für das Programmieren und Erstellen des Online-Shops auf. Dazu kommen wiederkehrende Kosten wie die regelmäßige Pflege der Webseite und Erstellung von neuem Content.

Wie wird ein Online-Shop erfolgreich?

Um einen erfolgreichen Online-Shop zu eröffnen, müssen Sie eine vertrauenswürdige Webseite erstellen. Der Online-Shop muss funktionstüchtig und einfach zu bedienen sein. Dazu ist es empfehlenswert, in eine gute Marketingstrategie zu investieren.

Über den Autor

Johannes Büchner ist echter Regensburger und kam 2021 zu abilita. Nach seinem Studium an der Uni Regensburg war er u.a. bei der Timeless Projects tätig. Jetzt unterstützt der das abilita Team als Key Account Manager und bringt darüber hinaus seine Erfahrung im Vertrieb und Marketing ein.